previous arrow
next arrow
Slider

– In der RiMaTec GmbH geschiet so einiges –

2004 - Gründung der RiMaTec GmbH

Am 01.09.2004 wird die Riskauer Maschinenbautechnik GmbH als Werkzeug- und Vorrichtungsbaubetrieb durch Herrn Andreas Ressel gegründet. Auf Grund der guten Auslastung beginnt das Unternehmen mit 17 statt der geplanten 9 Mitarbeiter. Das Unternehmen startet in den zunächst gemieteten Geschäftsräumen und Produktionsgebäuden des insolventen Münzzähl- und Sortiermaschinenherstellers F. Zimmermann GmbH & Co. KG. Zum 15.12.2004 erhält die RiMaTec GmbH den Zuschlag für die erneute Fertigung von ehemaligen Produkten der F. Zimmermann GmbH & Co. KG durch den neuen schwedischen Hersteller.

2005 - Stetiger Wachstum

Im Jahr 2005 wurde zur Bewältigung des stetigen Wachstums der Montagebereich erweitert und ein Warenwirtschaftssystem eingeführt. Der Mitarbeiterstamm wächst bis zum Ende des Jahres auf 30 Mitarbeiter an. Ende September erfolgt die Anschaffung eines neuen Bearbeitungszentrums.

2006 - Erwerb der Firmenimmobilie

Durch den stetigen Zuwachs der Auftragsfertigung von Münzz.hl- und Münzsortiermaschinen wächst die Belegschaft im Jahr 2006 weiter auf 40 Mitarbeiter an. Auch der Bereich Werkzeug- und Vorrichtungsbau wächst und muss durch Einstellungen zusätzlichen Personals unterstützt werden. In diesem Bereich werden nun auch Zerspanungsteile für die Produktion der Geldzählsysteme selbst hergestellt. Ab Mitte 2006 erfordert die steigende Auftragslage die Einführung eines 2-Schicht-Systems im Bereich der CNC-unterstützten Fertigung. Der Umsatz überschreitet im Jahre 2006 erstmals 2,5 Millionen Euro. Aufgrund der gesunden Geschäftstätigkeit konnte bereits zum 01.01.2006 das Firmengelände erworben werden.

2007 - Ein neuer Geschäftszweig

Anfang 2007 erfolgt die Gründung des Tochterunternehmens RiFeTec GmbH, um den steigenden Bedarf nach bearbeiteten Blechkomponenten zu decken. Der Bereich der Produktion von Geldverarbeitungssystemen wird darauf neu strukturiert. Weiterhin wird im August 2007 in ein Profilbearbeitungszentrum investiert.

2012 - Einführung eines Messmittelmanagementsystems

Mit dem Entschluss ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 einzuführen, wurde ein durchgängiges Messmittelmanagement implementiert, diese stellt in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister dieregelmäßige Kalibrierung von allen Messmitteln sicher, um nachhaltig hohen Qualitätsanforderunge gerecht zu werden.

2013 - Automatisierten Werkzeugschranks

 Um die Effizienz im Bereich der Zerspanung zu erhöhen, werden automatisierte Werkzeugschränke eingeführt, welche über einen verbrauchsbezogenen Bestellprozess die Verfügbarkeit vieler Werkzeuge sicherstellt.

2014 - Herstellungen eigener Maschinen

Zur Erschließung neuer Geschäftszweige beschreitet die RiMaTec GmbH einen neuen Weg und beginnt im Auftrag eines Kunden den Neubau von Produktionsanlagen und -maschinen. Für den weiteren Aufbau dieses Geschäftszweigs wird in Zusammenarbeit mit einem externen CE Zertifizierungsdienstleister die Kompetenz aufgebaut, selbst als Hersteller von Maschinen aufzutreten. Beschaffung eines 5 Achs Bearbeitungszentrum.

2015 - ISO Zertifizierung

Die RiMaTec GmbH und RiFeTec GmbH werden erstmalig nach ISO 9001:2008 zertifiziert und erfüllen hiermit eine Anforderung wichtiger Kunden. Aufbauend auf der ISO Zertifizierung konnte eine weltweite Lieferantenzulassung bei einem wichtigen Kunden erwirkt werden. 

2016: Beschaffung eines 5 Achse – Dreh – Fräszentrums und der dazugehörigen Peripherie.

2017 - Einführung eines CAD / CAM Systems

In 2017 konnte die Einführung einen CAM Systems für die zerspanende Fertigungsbereiche umgesetzt werden. Mit diesem System werden Kunden – CAD Daten  für die CNC – Zerspanungsmaschinen effizient und prozesssicher aufbereitet werden

Unser Unternehmen

Translate »